Microsens Industrie Fiber Protection Switch

 

- Bild -

  • Erhöht die Verfügbarkeit von Ring- und Bustopologien
  • durch optischen Bypass
  • Reduktion der Wartungskosten
  • Protokollneutral und herstellerunabhängig
  • Sowohl für Bus- als auch für Ring-Topologie
  • Langlebiges robustes Design, hohe Temperaturfestigkeit

 

Der MICROSENS Fiber Protection Switch sichert im Falle von Strom- und Systemausfällen die Verfügbarkeit eingesetzter passiver Glasfaserinfrastruktur und der verbundenen unternehmenskritischen Systeme. Fällt an einem Netzwerkknoten z.B. der Strom aus, überbrückt der Fiber Protection Switch die aktive Netzwerkkomponente optisch und hält so die Kommunikation über den ausgefallenen Knotenpunkt hinweg aufrecht.

Damit verhindert der Fiber Protection Switch, dass ganze Netzwerksegmente von einer Kommunikation abgeschnitten werden. Die Auswirkungen eines Strom- und Systemausfalls auf das Glasfasernetz werden somit auf ein Minimum begrenzt.

Der Fiber Protection Switch eignet sich für Ring- und Bustopologien. Er hält die Funktion einer Ringtopologie auch bei Ausfällen von mehr als einem Netzwerkelement - etwa bei regionalen Stromausfällen - aufrecht. Aber auch Bustopologien profitieren von einem Einsatz des Fiber Protection Switches, da bei einem Ausfall eines Knotenpunkts die Kommunikation mit den dahinter liegenden Netzwerkstationen erhalten bleibt.

Der Einsatz des Fiber Protection Switch unterstützt Anlagenbetreiber aktiv dabei, Wartungskosten zu senken und Instandhaltungsprozesse zu optimieren. Konnten vor Einsatz des Fiber Protection Switch Systems nur einzelne an eine Glasfaser-Ringstruktur angebundene Anlagen zu Wartungszwecken stromlos geschaltet werden, so ist es nun möglich, mehrere Anlagen gleichzeitig zu warten, ohne dass die Kommunikation des gesamten Glasfaserrings zusammenbricht.

Bei der Entwicklung des Produktes wurde besonderen Wert auf die Reduzierung von möglichen Fehlerquellen gelegt und bewusst auf Firmware und komplexe Halbleitertechnik verzichtet. Durch sein robustes Design ist das Gerät für härteste Umgebungen geeignet. Einsatzgebiete sind beispielsweise schwer zugängliche Bereiche oder Gebiete. Die Anwendungsszenarien reichen dabei von Windkraftanlagen über die Pipeline-Überwachung bis hin zur Automatisierungstechnik.